Monographien/Sammelbände


„International Security in the 21st Century – Germany´s International Responsibility“

Currently, scholars and political leaders are facing various global challenges: failing states, conflicts over distribution, terrorism and the refugee crisis represent only some of them. In this book, acclaimed experts from Germany and abroad offer a panorama of the international security threats of the 21st century. With a particular focus on the role of Germany, these experts present strategic approaches through which these challenges can be tackled in the most effective and sensible way, thus providing new impulses for the security policy debate in Germany.

The Center for International Security and Governance at the university Bonn wants to contribute a viable argument to  a changing security concept in Germany. Aspects like rule of law, development promotion and access to resources take into account.

This book is the expanded english version of our reader „Internationale Sicherheit im 21. Jahrhundert“ with contributions by Wolfgang Ischinger, Dr. Karl-Heinz Kamp, Prof. Dr. Dr. Karl Kaiser, Dr. Norbert Röttgen, Dr. Hans-Dieter Heumann and others. The book is open access and can be downloaded here from our page or you can buy it at v&r unipress.


„Internationale Sicherheit im 21. Jahrhundert – Deutschlands internationale Verantwortung“

Zu Beginn des 21. Jahrhunderts schien Europa tatsächlich in einem ‘postmodernen’ Paradies (Robert Cooper) am ‘Ende der Geschichte’ (Francis Fukuyama) angelangt zu sein. Heute wissen wir, dass das Ende des Kalten Krieges nur den Beginn einer neuen Epoche der Geschichte markierte. Inzwischen manifestieren sich Bedrohungen für unsere Sicherheit zwar nicht mehr primär in Form von Nuklearsprengköpfen oder Panzerdivisionen. Doch auch Terrorismus, Flüchtlingsströme, Ressourcen- und Verteilungskonflikte sowie die Informationstechnologie bergen weit größere Gefahren für unsere Sicherheit als dies im öffentlichen Bewusstsein bisher verankert ist. Die sicherheitspolitische Debatte in der Bundesrepublik hinkt den globalen Entwicklungen dramatisch hinterher.

Vor diesem Hintergrund möchte das Center for International Security and Governance (CISG) an der Universität Bonn einen Beitrag dazu leisten, einen angemessenen Sicherheitsbegriff für das 21. Jahrhundert zu definieren, der auch Aspekte wie Entwicklungsförderung, Rechtsstaatlichkeit, Good Governance und den gesicherten Zugang zu Ressourcen mit einbezieht. Zu diesem Zweck veröffentlichte das CISG einen neuen Sammelband mit dem Titel „Internationale Sicherheit im 21. Jahrhundert – Deutschlands internationale Verantwortung“.

In der Publikation zeichnen renommierte Sicherheitsexperten aus dem In- und Ausland ein Panorama der internationalen Sicherheitsherausforderungen und zeigen gleichzeitig strategische Ansätze auf, wie man ihnen effektiv und sinnvoll gegenübertreten kann. Neben einer Anpassung des Sicherheitsbegriffes zielen die Beiträge darauf, der sicherheitspolitischen Debatte in Deutschland neue Impulse zu geben und erste Ansätze für Deutschlands zukünftige Rolle in der Welt zu liefern.

Der Sammelband steht hier zum Download zur Verfügung, kann bei der V&R unipress oder der Bundeszentrale für politische Bildung bestellt werden und ist in Kürze auch im Buchhandel erhältlich.


Kommentare zum neuen CISG-Sammelband

Dr. Géza Andreas von Geyr

Politischer Direktor und Abteilungsleiter Politik
Bundesministerium der Verteidigung


„Mit dem vom Center for International Security und Governance konzipierten Sammelband liegt ein Beitrag zur Diskussion einer Sicherheitspolitik vor, der sich in einen sicherheitspolitischen Dialog einordnet: Diesen auch über die exklusive sicherheitspolitische Elite hinaus zu führen ist – heute mehr denn je – von erheblicher Bedeutung.“
Norbert Röttgen, MdB

Vorsitzender des Auswärtigen Ausschusses


„Das Buch trägt dazu bei, Deutschlands Rolle in der internationalen Politik einem breiteren Publikum zu kommunizieren, worauf Politik essentiell angewiesen ist und wofür Herausgebern und Autoren Dank gebührt!“
Constanze Stelzenmüller

Global Marshall Fund of the United States:

„Ein wichtiger Beitrag zur Beantwortung einer existentiellen Frage, die durch den Brexit noch dringender geworden ist“  
Patrick Keller

Konrad-Adenauer-Stiftung

 

„Den Herausgebern ist es gelungen, ein veritables „Who-is-who“ der deutschen sicherheitspolitischen Community zu versammeln. Aktive und ehemalige Träger politischer Verantwortung sowie herausragende akademische Köpfe analysieren die Rahmenbedingungen, Aufgaben und Möglichkeiten deutschen Handelns.“
Prof. Dr. Dominik Geppert

Professor für Neuere Geschichte an der Universität Bonn

„Dies ist ein wichtiger Beitrag zum – in Deutschland leider immer noch zu wenig ausgebildeten – sicherheitspolitischen Diskurs!“
Klaus Naumann

General a.D.

 

„Der vorliegende Sammelband zeigt in großer Breite auf vor welchen Herausforderungen Sicherheitspolitik in der unruhigen und kaum berechenbaren heutigen Welt steht. Es wird deutlich, was es für Deutschland bedeuten würde, käme es endlich der mehr als berechtigten Forderung Bundespräsident Gaucks nach, sich seiner Verantwortung in der Welt zu stellen.“
Prof. Joachim Bitterlich

Botschafter a.D., Professor an der ESCP Europe Paris,
ehemaliger Europa-,Außen und Sicherheitspolitscher Berater von Bundeskanzler Dr. Helmut Kohl

 

„Dieser Sammelband hat den Verdienst, erstmals den Versuch unternommen zu haben, umfassend aus unterschiedlichen Blickwinkeln die grundlegenden Probleme der Sicherheitspolitik im 21. Jahrhundert und vor allem die besondere Verantwortung Deutschlands in diesem Zusammenhang dem Leser nicht nur nahe zu bringen, sondern erste Lösungsansätze bzw. deren wesentliche Elemente aufzuzeigen.“

„Amerika stellt die Weichen – Die Supermacht im Umbruch“

cover_amerikaAm 8. November 2016 wählen die Amerikaner ihren neuen Präsidenten. Die aktuellen Ergebnisse aus den Vorwahlen sowie das momentane Stimmungsbild in der amerikanischen Bevölkerung deuten bereits darauf hin, dass die Wahl weitreichende Veränderungen sowohl für die Vereinigten Staaten als auch für die Weltpolitik mit sich bringen wird. Kurzum: Die Weltmacht wird in diesem Jahr die Weichen für ihre Zukunft stellen.

Vor diesem Hintergrund greift unser neues Buch zentrale Fragestellungen und wichtige Zukunftsthemen auf, die sowohl die USA betreffen als auch Auswirkungen auf Europa und die gesamte Staatengemeinschaft haben werden. Journalisten, Wissenschaftler, Politiker und Wirtschaftsvertreter von beiden Seiten des Atlantiks analysieren und erörtern dabei verschiedene Aspekte und Entwicklungen im Zusammenhang mit der bevorstehenden Präsidentschaftswahl. Herausgekommen ist ein vielschichtiges, interdisziplinär angelegtes Buch, das sich nicht nur auf den 8. November konzentriert, sondern seinen Blick auch weit über dieses Datum hinaus richtet.

Das Buch wird vom Präsidenten der Bonner Akademie, Prof. Bodo Hombach, gemeinsam mit dem WDR-Journalisten Dr. Jan Philipp Burgard herausgegeben und ist ab sofort im Buchhandel erhältlich.